German press releases announcing Krisztina Asztalos's solo show in Witten, Germany.

2 on-line and 1 small printed German press releases announcing Krisztina Asztalos's solo show in Witten, Germany.

 Invitation card




 

Poster



On-line media

http://www.lokalkompass.de/herdecke/kultur/die-ungarische-kuenstlerin-krisztina-asztalos-stellt-in-wittener-gemeinschaftspraxis-aus-d270825.html 

Written by Hego Goevert.

http://www.lokalkompass.de/witten/kultur/ungarische-kuenstlerin-zu-gast-in-der-praxisgemeinschaft-marienplatz-d287944.html 

Personal web


http://www.dakini.hu/press.html 


Printed media

Press In Herdecke, Germany, Local Newspaper 



Ihre RegionHerdeckeKultur Die ungarische Künstlerin Krisztina Asztalos stellt in Wittener Gemeinschaftspraxis aus
Click here to find out more!

Die ungarische Künstlerin Krisztina Asztalos stellt in Wittener Gemeinschaftspraxis aus

Wann? 03.05.2013 19:00 Uhr
Wo? Praxisgemeinschaft Marienplatz , Marienplatz 2, 58452 Witten 











Die ungarische Künstlerin Krisztina Asztalos (Budapest) stellt vom 03. Mai bis zum 26. Juli 2013 in der Wittener Praxisgemeinschaft, Marienplatz 2, aus.
 
Ein Werk aus Asztalos' "Human" - Serie
Witten: Praxisgemeinschaft Marienplatz | Nachdem die Ausstellungssaison 2013/2014 in der Praxisgemeinschaft Marienplatz sehr erfolgreich mit der Einzelaustellung der New Yorker Künstlerin Carla Goldberg eröffnet wurde, folgt nun am 03. Mai 2013 ein weiteres Highlight in der Präsentation international renommierter Künstlerinnen und Künstler.

Die mehrfach preisgekrönte ungarische Künstlerin Krisztina Asztalos (Budapest) zeigt vom 03. Mai bis zum 26. Juli 2013 Werke aus zwei ihrer Serien.

Ihre „Städtische Serie“ (Urban series) stellt die vielfarbigen Schwingungen von Metropolen mit viel Humor und ein wenig Sarkasmus dar. Es sind persönliche Reaktionen auf die Geschehnisse innerhalb der städtischen Gesellschaft. Die neueste städtische Serie greift Motive aus New York auf und stellt lokale Bezüge zur ungarischen Kultur her, wie z.B. berühmte Erfindungen und Musiker, Komponisten Ungarns und die Erkundung der berühmten "ungarischen Gene".

"New York - eine laute, lebhafte und sehr geschäftige Metropole zählt zu dieser Serie. Die Erfahrung des Rhythmus’ dieser Stadt war eine große Inspiration für Krisztina Asztalos bei der Schaffung der städtischen Serie "New York" im Jahre 2009. Ihre vorherigen Serien wurden über Paris und die ungarisch geprägten Vorstädte geschaffen, während Asztalos 1996 und 1997 in Paris lebte. Sie mag städtische Themen sowohl als eine besondere Herausforderung für die Entdeckung von Farben, Formen und Techniken, als auch als eine künstlerische Herausforderung, die sich mit der „Ordnung im Chaos und dem Chaos in der Ordnung" beschäftigt.

Ganz besonders liebt Krisztina Asztalos die abstrakte Serie "Broadway Boogie Woogie" von Piet Mondrian, durch die sie sich inspiriert fühlte und die damals den Ausgangspunkt für ihre urbane Serie darstellte.

Die „Menschen-Serie“ (Human series) stellt lebende Modelle dar, menschliche Körper, die im inneren Selbst ruhen, ganz wie in einer kontemplativen Übung. Krisztinas Inspiration und ihre Malerei sind bei dieser Serie von Skulpturen der griechischen Antike und von der Urzeit und ihren Höhlenmalereien geprägt, als Menschen friedvoll, in idealistischer Schönheit und Würde verharrend dargestellt wurden. Auch östliche Weisheiten und Philosophien inspirieren die Künstlerin – Weisheiten, die uns sagen, dass ein "kostbarer menschlicher Körper nicht so einfach zu erlangen ist, so dass wir alle als menschliche Wesen dafür verantwortlich sind, unseren Körper gesund zu erhalten und uns um ihn zu kümmern und ihn als Schmuckstück schätzen zu lernen - oder wie es das altgriechische Sprichwort sagt: "In einem gesunden Körper ist ein gesunder Geist."

Über Krisztina Asztalos’ Schaffen im allgemeinen lässt sich stichwortartig folgendes sagen:

Krisztina Asztalos’ Werke werden von östlicher Kalligraphie, der Natur und dem menschlichen Körper inspiriert. Verwendete Techniken sind: Papier und Tinte, Gouache, Aquarell, Tusche, Acryl, Mischtechnik auf Leinwand und auf Holz.
Ursprünglich wichtigstes Konzept im abstrakten Bereich ihrer Kunst sind die 5 Elemente - Erde, Feuer, Wasser, Luft, Raum.
Ihre „Human- und Urban“ - Gemälde - sind nicht so abstrakt, sind eher Darstellung realistischer Elemente des Lebens, sind figurative und realistische Sujets, zugleich aber auch wichtige Explorationsfelder für Krisztinas abstrakte Themen.
Um Frische und Innovationskraft für all’ ihre Kunstwerke und ihren künstlerischen Stil zu erhalten, beschreibt sie Ihr wichtigstes Konzept wie folgt: "Lassen Sie all’ Ihre Konzepte fallen!"


Krisztina Asztalos' Werke wurden u.a. mit folgenden Preisen ausgezeichnet:

1988 - Preis der Jury des Internationalen Kindertages - Wettbewerb für bildende und angewandte Kunst und dem Ministerium für Volksbildung; Titel 3. Preis, Bronze Diplom der bildenden Kunst, Ungarn;1999 - Preis der Stadt Eger, Preis für bildende Kunst, Ungarn; 2001 - Preis der Stadt Eger, Preis für bildende Kunst, Ungarn; 2007 - 1. Publikumspreis der Sakura - Cherrybloom und der internationalen Bonsai-Ausstellung - unter der Schirmherrschaft des japanischen Kulturattaches Budapest, Ungarn; 2008 - 2. Publikumspreis der Sakura – Cherrybloom - Ausstellung - unter der Schirmherrschaft des japanischen Kulturattaches, Budapest, Ungarn.

Wer Krisztina Asztalos' Werke einmal im Original betrachten möchte, ist sehr herzlich zur Vernissage eingeladen. Die Künstlerin selbst wird am Abend der Ausstellungseröffnung anwesend sein. Die Vernissage findet statt am Freitag, den 03. Mai 2013, um 19.00 Uhr, in den Räumlichkeiten der Praxisgemeinschaft Marienplatz, Marienplatz 2, 58452 Witten. Die Laudatio hält Dr. Jorge Luis Maeso-Madronero. Die Ausstellung kann bis zum 26. Juli in den Räumen der Praxisgemeinschaft besichtigt werden.






ABOUT THE ARTIST

Krisztina Asztalos has been painting since 1989, graduated with honour as an art teacher (graphic art and visual communication, specialized on painting) in 2001.

Her paintings have been exhibited in solo and international group shows in Europe, Asia, Africa, United States.


Main part of her artworks are in private collection, donated, sold in Hungary, USA, Sweden, Denmark, South Africa,  displayed  at several exhibits internationally. Few places to mention: Haun Tie Art Museum in the Haun Tie art district, Beijing, China, Airport Koltsovo, Russia, Yekatyeringburg, Haiti and Japanese Art Fund by Monk Dogz Urban Art, New York, Affordable Art Fair, New York,  Skylight Gallery NYC, New York, USA..etc.


            Her solo show is  curated and organized by two outstanding, internationally regarded  German contemporary abstract  painters Mr. Luis Madronero and Hego Goevert.

            Exhibition  were curated on two basic topic: Human and Urban series.


            URBAN

Urban series are depicting the multicolor vibration of metropolises with humour and a bit of sarcasm, personal responds for happenings of urban society. The newest urban series depicting New York and local themes connected to Hungarian culture, like famous inventions and musicians, composers of Hungary and exploring the famous Hungarian genes.

„ New York …a metropolis noisy, lively, extremely rushy.The experience of the rhythm of this city was a great inspiration for me in creating  from 2009  urban series „ New York”… my previous series was created  about Paris and Hungarian suburbs while  I lived  8 month in  Paris 1996-97…Why I like urban theme is for a special discovery in colors and  shapes and techniques,  as an artistic challenge dealing with: „the order in chaos- and chaos in order.”

Just a short note about previous urban theme  „Urban jungle, Paris and suburb” Urban jungle of metropolis itself is such an exciting theme: Skyscrapers, urban radiation and city rush with neon lights, the monochrome tones of city has a special characteristic for me I considered worth depicting on canvas . In Paris I painted two series: Eiffel and Notre Dame using the rythm of black and white  and also vibration of colors: it was for me the voice of city and truely was sensational and exciting topic.
I especially do love and felt inspired by Piet Mondrian’s  abstract series „broadway boogie woogie” as a start for my Urban series.


HUMAN

Human series is depicting living models, human bodies resting in inner self, quite like contemplating. Inspiration of it and my  painting style is by sculptures of antique greek times and prehistoric ages, cave paintings, when human are depicted in it’s pieceful, idealistic beauty and dignity. Also eastern wisdom and philosophy says „ precious human body is not so easy to gain, therefore we all human being are responsible to keep body healthy and take care of it and cherish it as jewel or keep it as a temple or chancel or as ancient greek proverb says: „In healthy body there is a healthy mind.”

ARTIST STATEMENT

„My paintings depicting nature: that surrounds us, the micro- and macrososmos and human nature that is like immense space. Human is
like space, forever changing energy fields: atoms as our blood circulation,  as galaxies originate and stars decline, floating into ash inside.
We are, as ash of stars, transmitting light.... ”

My artworks are inspired by eastern calligraphy, nature and human nature. Used techniques: paper and ink, gouache, watercolor, ink, acrylic, mixed media on canvas, on wood.

Originally  main concept in abstract field of art: 5 elements - Earth, Fire, Water, Air, Space.

Human and Urban paintings -  are not so abstract, depicting realistic elements of life-  figurative and realistic themes are also as important exploration field for me as well the abstract themes.

For keeping fresh and innovative all my artworks and my artistic style main concept is: „Drop your concepts!”


PRIZES
1988 -  Prize of The Jury of International Children Competition for Fine and Applied Art and Ministry of Public Education
entitled 3rd prize, bronze diploma of plastic art, Hungary
1999 -  Prize of Town of Eger, Prize for Fine Art, Hungary
2001 -  Prize of Town of Eger, Prize for Fine Art,  Hungary
2007 -  1st Public Prize of  Sakura - Cherrybloom and International Bonsai  Exhibition under the auspices of Japanese Cultural Attache,Budapest, Hungary
2008 -   2nd Public prize of Sakura - Cherrybloom Exhibition under the auspices of Japanese Cultural Attache,Budapest, Hungary